Dankensen - Flecken Diesdorf Altmark

Flecken Diesdorf
Direkt zum Seiteninhalt

Das altmärkische Dorf liegt südöstlich des Kernbereichs von Diesdorf. Am nördlichen Ortsrand fließt der Molmker Bach und am westlichen Ortsrand fließt der Bornsener Bach. Das Landschaftsschutzgebiet Salzwedel-Diesdorf liegt nördlich.Erstmals erwähnt wurde der Ort am 12. Juni 1264 als Dhankedessen. Als Danksen wurde das Dorf am 21. Februar 1277 erstmals erwähnt, als Otto und Werner, Edle von Hadmersleben, vier Hufen im Dorf  dem Kloster Diesdorf schenkten. Der alte Ortsname Danksen wurde noch im Jahre 1928 parallel verwendet. Die Feldsteinkirche Dankensen ist ein spätromanischer Bau - vermutlich aus dem 13. Jahrhundert. Im Jahre 1965 wurden Reste spätromanischer Wandmalereien freigelegt. Am 1. Juli 1950 wurde die Gemeinde Dankensen aus dem Landkreis Salzwedel in die Gemeinde Abbendorf eingemeindet. Seit dem 1. Januar 1991 gehört der Ortsteil Dankensen zur Gemeinde Diesdorf.

Quelle Wikipedia
Zurück zum Seiteninhalt