Mediathek - Flecken Diesdorf Altmark

Flecken Diesdorf
Direkt zum Seiteninhalt
Bürgerservice


Mediathek

Der neue Maibaum

Der 1. Mai 2018 war in doppelter Hinsicht ein besonderer Tag für den Flecken Diesdorf. Traditionell sollte auch in diesem Jahr der Maibaum aufgestellt werden. Nur war es diesmal etwas anders. Nicht nur, dass dieser Höhepunkt direkt am 1. Mai stattfand, (früher am Vorabend dessen) sondern, dass ein neuer Maibaum den Platz des alten einnahm. War es früher ein (für den Monat Mai völlig untypischer) Nadelbaum, so schmückt jetzt ein frischer Holzstamm, versehen mit Wappenschildern von Einrichtungen und Vereinen, den Platz am ehemals Bohrmannschen Haus.  Später sollen auch noch Schilder von ortsansässigen Gewerbetreibenden und Handwerkern folgen. Die Idee für diesen Maibaum hatte Pfarrer Storck. Der neue Maibaum mit all seinen Schildern soll die Einigkeit im Flecken symbolisieren und den Zusammenhalt im Ort fördern. Die Feuerwehr lud zum Frühschoppen ein, und trotz des ungemütlichen Wetters war die Veranstaltung recht gut besucht. Für das leibliche Wohl war gesorgt, und bei den niedrigen Temperaturen kam so eine heiße Erbsensuppe aus der Gulaschkanone ganz gut bei den Gästen an. Die Kleinen hatten ihren Spaß auf der Hüpfburg.


Ostern 2018

Viele Mitglieder der Ortsgruppe der Volkssolidarität spendeten auch in
diesem Jahr wieder Eier. Diese wurden am 27.3. von 9 Frauen gefärbt.
Ünterstützung  erhielten sie von der Seniorenresidenz .
So konnten 430 Eier zur Tafel nach Salzwedel  gebracht werden.
Die Bewohner der Residenz färbten 340 Eier für die Tafel in Klötze

Weihnachtsmarkt 2014
DSCN4010.JPG
DSCN4011.JPG
DSCN4012.JPG
DSCN4013.JPG
DSCN4014.JPG
DSCN4015.JPG
DSCN4016.JPG
DSCN4017.JPG
DSCN4018.JPG
DSCN4019.JPG
DSCN4020.JPG
DSCN4021.JPG
DSCN4022.JPG
DSCN4023.JPG
DSCN4025.JPG
DSCN4026.JPG
DSCN4027.JPG
DSCN4028.JPG
DSCN4032.JPG
DSCN4034.JPG
DSCN4035.JPG
DSCN4036.JPG
DSCN4038.JPG
DSCN4039.JPG
DSCN4040.JPG
DSCN4041.JPG
DSCN4042.JPG
DSCN4043.JPG
DSCN4044.JPG
DSCN4045.JPG
DSCN4046.JPG
DSCN4047.JPG
DSCN4048.JPG
DSCN4049.JPG
DSCN4050.JPG
DSCN4051.JPG
DSCN4052.JPG
DSCN4053.JPG
DSCN4054.JPG
DSCN4055.JPG
DSCN4056.JPG
DSCN4057.JPG
DSCN4058.JPG
DSCN4064.JPG
DSCN4065.JPG
DSCN4066.JPG
DSCN4067.JPG
DSCN4068.JPG
DSCN4069.JPG
DSCN4070.JPG
DSCN4073.JPG
DSCN4074.JPG

Markt 2014
DSCN3938.JPG
DSCN3940.JPG
DSCN3941.JPG
DSCN3942.JPG
DSCN3943.JPG
DSCN3945 - Kopie.JPG
DSCN3945.JPG
DSCN3946.JPG
DSCN3948.JPG
DSCN3950.JPG
DSCN3951.JPG
DSCN3952.JPG
DSCN3955.JPG
DSCN3956.JPG
DSCN3957.JPG
DSCN3958.JPG
DSCN3959.JPG
DSCN3960.JPG
DSCN3961.JPG
DSCN3962.JPG
DSCN3963.JPG
DSCN3965.JPG
DSCN3969.JPG
DSCN3971.JPG
DSCN3972.JPG
DSCN3974.JPG
DSCN3975.JPG
DSCN3981.JPG
DSCN3989.JPG
DSCN3990.JPG
DSCN3992.JPG

Straßen im Ort ausgebaut


Text und Foto
R.Lange


Mitte Juli 2014 gaben der Chef des Landesbaubetriebes Nord Manfred Krüger und Diesdorfs Bürgermeister Fritz Kloß die Baumaßnahme „Ortsdurchfahrt L8/L11“  offiziell mit einem Scherenschnitt frei. Mit dabei waren neben Diesdorfer Bürgern und Ratsmitgliedern auch Matthias Baumann, Kämmerer des Altmarkkreises Salzwedel, Horst Blum, Leiter des Amtes für Landwirtschaft Flurneuordnung und Forsten Altmark in Salzwedel (ALFF), Verbandsgemeinde-Bürgermeisterin Christiane Lüdemann, Oberbauleiter Dietmar Isensee (Landesbaubetrieb) sowie die Chefs der beiden Baufirmen Steffen Seinecke und Roman Galeiwa. Rund 1,2 Mio. Euro wurden in den innerörtlichen Ausbau vom Diesdorfer Sportplatz bis in Höhe Rathaus und bis zum Marktplatz investiert. Der Flecken Diesdorf war mit rund 650.000 Euro dabei, wovon 350.000 Euro Fördermittel das ALFF zusteuerte.  Krüger und Kloß dankten nicht nur den Anwohnern für die einjährige Leidensfähigkeit, sie lobten das Planungsbüro Rauchenberger sowie die beiden Baufirmen Blümler und Galeiwa (alle Salzwedel) für beste Qualität und Zusammenarbeit. Wie Manfred Krüger informierte, soll in naher Zukunft noch die Fahrbahnmarkierung kommen. Weiter sicherte er die Planung des letzten Teilstückes der L8 vom Rathaus bis Ortsausgang Dähre zu. „Doch wann gebaut wird, das kann ich noch nicht sagen“, so Krüger. Bürgermeister Kloß nannte Eckzahlen der Baumaßnahmen: Gesamtlänge rund 900 m, 490 m Zwillingskanal für Oberflächenwasser, 500 m Gehweg, davon 220 m Geh- und Radweg, 14 Parkbuchten, eine Bustasche, 38 Straßenabläufe und 18 Kanalschächte. „Dazu kommen viele Kleinigkeiten“, sagte Kloß und schaute schmunzelnd in Richtung Bauarbeiter. Bei Freibier und Bockwurst ließen es sich die Diesdorfer und ihre Gäste an der Alten Darre im Anschluss gut gehen.

900 Jahre Diesdorf/Altmark

Altmärkisches Heimatfest 2003
abschluss_gr.jpg
deelenpetter_gr.jpg
ehreneiche_gr.jpg
festumzug1_gr.jpg
festumzug2_gr.jpg
festumzug3_gr.jpg
festumzug4_gr.jpg
festumzug5_gr.jpg
handwerkermarkt_gr.jpg
heimatstube_gr.jpg
klosterkonzert_gr.jpg
mittelaltermarkt1_gr.jpg
mittelaltermarkt2_gr.jpg
programm_markt_gr.jpg
sportplatzuebergabe_gr.jpg
volkswandertag_gr.jpg

Im Jahr 2003 lud Diesdorf zum altmärkischen Heimatfest ein, dass gemeinsam von den Landkreisen Stendal und Salzwedel ausgetragen wird.
Entnehmen Sie den Bildern Impressionen dieses Volksfestes.
Wenn Sie die Bilder vergrößern oder ausdrucken möchten, bitte auf das jeweilige Bild klicken.

Flecken Diesdorf
Himmelreichstraße 1
29413 Diesdorf
Telefon: 03902 276
Zurück zum Seiteninhalt