Mehmke - Flecken Diesdorf Altmark

Flecken Diesdorf
Direkt zum Seiteninhalt

Das altmärkische Kirchdorf Mehmke liegt sechs Kilometer südöstlich von Diesdorf und 18 Kilometer südwestlich der Kreisstadt Salzwedel am Röthenbach, der in den Molmker Bach mündet. Das Waldgebiet Mehmker Holz liegt im Nordosten des Dorfes.Mehmke war ursprünglich ein Rundplatzdorf, das später zum Haufendorf erweitert wurde. Die erste urkundliche Erwähnung von Mehmke als Medebeke und stammt aus dem Jahre 1268, als beurkundet wird, dass Markgraf Otto III. das Dorf zu je einem Drittel den Nonnenklöstern Diesdorf, Dambeck und Wienhausen geschenkt hatte. Im Jahre 1315 wurde das Dorf in einer Urkunde als villa Medebeke bezeichnet. Im Landbuch der Mark Brandenburg von 1375 wurde das Dorf als Medebeke aufgeführt, welches Gunzel von Bartensleben gehörte. Das Kloster Diesdorf hatte dort Einkünfte. Die die erste Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft vom Typ III, die LPG „Einigkeit“ wurde 1953 in Mehmke gebildet. Links der Straße nach Stöckheim stand am Anfang des 20. Jahrhunderts eine Windmühle, die bereits 1818 erwähnt wurde. Im Zuge der Gebietsänderungen im Altmarkkreis Salzwedel war in einem Gesetzentwurf die Eingemeindung der Gemeinde Mehmke in den Flecken Diesdorf vorgesehen. Mehmke war bis zum 31. Dezember 2009 Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Beetzendorf-Diesdorf. Die zum 1. Januar 2010 neu gegründete Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf verwaltete daraufhin die Gemeinde Mehmke, obwohl diese nicht Mitglied in der Verbandsgemeinde war. Am 1. September 2010 erfolgte die Eingemeindung von Mehmke nach Diesdorf.

Quelle Wikipedia
Flecken Diesdorf
Himmelreichstraße 1
29413 Diesdorf
Telefon: 03902 276
Zurück zum Seiteninhalt